Follow by Email

Montag, 11. Juni 2012

Gott sei Bank!

Vorgestern 40 Milliarden (40.000.000.000)

Gestern 100 Milliarden (100.000.000.000)

Heute ist das längst nicht mehr genug.

'Systemrelevante' Banken.

Unser höchstes Gut...
... an der Zuweisung öffentlicher finanzieller Mittel gemessen.

"Na, wenn's dem Weltfrieden dient..."

[Schuldenuhr Deutschland: (schätzt mal, bevor ihr anklickt!)]

Kommentare:

  1. So richtig zum Kotzen wird es, wenn man bedenkt, dass 100 Mrd. zur Rettung spanischer Banken problemlos machbar sind, 1,5 Mrd. zur Rettung griechischer Patienten, die wegen des sparbedingten Kollaps des dortigen Gesundheitssystems nicht mehr ordentlich versorgt werden können, hingegen schon. Tja, selbst Schuld hämt der Neoliberale, hätten ja besser vorsorgen können. *doppelkotz*
    Vgl: http://derstandard.at/1338559235545/Leben-in-Gefahr-Griechisches-Gesundheitssystem-vor-Kollaps?seite=1#forumstart

    Übrigens: Danke für die Blumen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht die einzige widersprüchliche Absurdität in der Europapolitik. Überall werden die Rentenalter nach oben gesetzt und gleichzeitig stellt man Geld zur Verfügung, um Menschen in den Vorruhestand zu schicken.

      http://endlessgoodnews.blogspot.de/2013/04/rente-ab-70-aber-merkel-will-altere.html

      Löschen