Follow by Email

Montag, 20. August 2012

Töten aus der Deckung: Geil, cool, sportiv und auch patriotisch

Wahre Helden: 
Hit the enemy!


Die Ästhetik des Tötens.
Kriegspropaganda at its best!

"Ich hab so oft geschossen, dass ich schon Blasen bekam."

"Ich sagte nur: ' Ich hab ihn!'  Ich zielte auf seinen Hals und drückte ab. Ich traf ihn in Höhe der Unterlippe. Ich hab' ihm praktisch seinen Kiefer durch den Kopf getrieben! Das war mein erster richtig sauberer Schuss!"

"Als ich dort eintraf, rief jemand: 'Hey Sarge, sehen Sie sich das an!' Da lagen acht Leichen unserer Feinde. Was auch immer sie da probiert hatten - es hat wohl nicht funktioniert [grins]. Ich blickte zu Corp. Blace. Der lächelte, und sagte: ' Ich mache hier nur meinen Job!' 

"Es war erstaunlich, wie schnell diese rennen konnten. Die Langsamen hatten wir ja alle ausgelöscht.  Wer jetzt noch übrig war, stand an der Spitze der Nahrungskette!"
(...)

Aktuelle Bewertungen bei Youtube: 
439 positive Bewertungen
45 negative Bewertungen

Hmm...

1 Kommentar:

  1. Immerhin sehen Scharfschützen ihre Ziele noch. Die nächste perversere Stufe des Tötens sind in meinen Augen Dronen.

    AntwortenLöschen