Follow by Email

Dienstag, 25. September 2012

"Die Summe meiner einzelnen Teile" (2011)

Abteilung: Filmtipp

Der Duderich ist zu Tränen gerührt! Er hat gerade 118 Minuten mitgebangt und mitgefiebert. 118 Minuten Achterbahngefühle - mit jeder Menge Loopings.

Ein Film, der mich wirklich berührt hat. Es ist vielleicht ein wenig peinlich, es zuzugeben: Aber der Duderich war das letzte Mal bei 'Der mit dem Wolf tanzt' (1990!) so be- und ge-rührt!
Und spannend ist er auch noch.
Obendrein tolle Regie und schauspielerische Leistungen.
Einen 'doppelten Boden' hat der Film übrigens ebenfalls zu bieten.

Schaut ihn Euch an (auch wenn ihr 'D.m.d.W.t.'nicht mögt)!
Der Duderich legt seinen Ruf in die Waagschale für die Qualität dieses Films!
Enttäuschte dürfen mich schmähen!

P.S.: Ich würde mich sehr über eine Rückmeldung freuen, von Jemanden der diesen Film gesehen hat!

Kommentare:

  1. Ja, wie heißt er denn, der Gelobte????
    Wäre als Info nützlich, wenn frau überlegt, zu gucken.... ;-)

    AntwortenLöschen
  2. *räusper*
    Ich gehöre zur Fraktion der "Überschriften-nicht-MitleserInnen". Immer schon und auch in Büchern.
    Und hab den Beitrag extra 2x gelesen. Aber eben ohne Überschrift....
    Sorry.... *g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt aber ab in die Videothek! :)

      Den Titel des Filmes fand ich übrigens so schön, dass ich ihn gleich übernommen habe.

      Den Titel

      Löschen
    2. Tja... Videotheken haben ja heutzutage keine Videos mehr, sondern nur noch DVDs.
      WIR aber haben kein Gerät, das DVDs abspielen kann, dafür aber einen Videorekorder ;-)
      Was wir aber auch haben, ist ein Festplattenrekorder und ein Programmkino. Und hoffentlich ein gutes Gedächtnis, so daß, falls im TV oder im Programmkino dieser (zugegebenermaßen wirklich schöne) Titel mal auftaucht, ich geneigt bin, mal zu gucken, ob ich gucke/ aufnehme...

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.