Follow by Email

Dienstag, 23. Oktober 2012

Karl's Flatterwatch vs. Feynsinn

Abteilung: Meine listige Liste

Ich habe es mir zur Angewohnheit gemacht, die Seiten meiner Kommentatoren zu besuchen (reine Neugierde).

Hierbei stieß ich auf die sehr interessante Seite des Herrn Karl, die ich hiermit sehr gerne in meine Link-Liste aufnehme.

Dieser Blog befasst sich kritisch mit der Feynsinn-Seite, die sich ebenfalls in meiner Link-Liste befindet.

Im Sinne der Meinungsbildung und Dialektik betrachte ich es als durchaus spannend, beide Seiten in meiner Link-Liste zu wissen.

Schaut doch mal rein und bildet Euch eine Meinung!

Kommentare:

  1. Oh, vielen Dank.
    Hoffentlich erwachsen dir keine Nachteile dadurch.
    Ich sehe mich als (temporär) bloggenden Kommentator und versuche dem Kommentariat etwas Würde und Selbstvertrauen auf gewissen Blogs zu geben.
    Es kann ja nicht sein, dass auf gewissen Blogs noch Zustände wie in einer Feudalherrschaft herrschen: Adelige mit rechtlose Untertanen.
    Besonders dann,wenn es sich bei Blogs mit einem hohen politischen Anspruch hadelt, welche "die Welt verändern" oder "den Kapitalismus überwinden" wollen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachteile? Wenn ich zu dem stehe, was ich tue dann kann ich mit jeder Reaktion leben.

      Weiß nicht, wie ich es verdiene, aber meine Leserschaft (momentan etwa 200 Clicks/Tag) ist absolut troll-frei!
      Das ist schon als kleines Blog-Sphären-Wunder zu betrachten.

      Ich halte es, wie Du, für sehr wichtig, dass bei den Kommentaren gewisse Umgangsregeln (Achtung der Personen und anderer Meinungen) beachtet werden. Ich meinerseits wurde von Jens Berger sehr invantil abgewascht (habe dazu auch einen Text geschrieben) und den Spiegelfechter deshalb aus meiner Blog-Liste genommen.
      Ich finde Dein Engagement deshalb für unterstützenswert, wozu ich hiermit meinen eigenen, kleinen, bescheidenen Beitrag geleistet habe will.

      Grüße, Duderich

      Löschen
  2. @Duderich,
    ich erinnere mich an die Szene. Beim Thema "Zinseszins" sieht der Spiegelfechter gleich rot, ich weiss. Schwitzig kontert dann aber auch immer gut:
    http://www.spiegelfechter.com/wordpress/8441/gibt-es-ein-free-lunch#comment-184018
    Meine Antwort an schwitzig:
    "@schwitzig
    Sehr guter und versöhnlicher Kommentar!
    Es besteht noch Hoffnung: Der (...) Duderich hat die NDS nicht von seiner Blogroll genommen."

    Der Spiegelfechter-Jens ist jedoch nur bei gewissen Reiz-Themen etwas impulsiv und vor allem ist er nicht nachtragend. Austeilen kann er - aber auch einstecken!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Spiegelfechter habe ich abgehakt - da bin ich ziemlich konsequent.

      Löschen
  3. Ich bin dieser Diskussion auf "Spiegelfechter" gefolgt, inklusive der Betrachtung des verlinkten Videos mit Dr. Geseke.
    Wer in anbetracht unseres Desasters immer noch meint, die Lösung dafür durch kleine Regularien innerhalb des Wirtschaftssystems, in den Griff zu bekommen, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
    Auch wenn der Titel des Videos eher auf spirituelle oder Esoterische Inhalte vermuten lässt, war dem mal gar nicht so, im Gegenteil, halte ich die dort gebotenen Lösungsansätze und Thesen, insbesondere des Zeitrahmens, für außerordentlich Diskussionswürdig.
    Die Ignoranz der anschließenden Kommentare von Spiegelfechter, mich hingegen doch arg erschütterten, weisen sie doch darauf hin, das er grundlegende Prinzipien einer positiven Diskussion, sprich, der Zulassung von Meinungen andersdenkender einfach noch nicht verstanden hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 100%ige Deckungsgleichheit.
      Dies ist sozusagen 1:1 die Begründung für meine Reaktion.
      Sollte Dich als Ghost-Writer engagieren! ;)

      Löschen
    2. Ich frag mich auch immer mehr, warum so manche leute eigentlich bloggen.
      Reden, Diskutieren, Stellung beziehen, ist ja sehr wichtig, aber es sollte einen doch zumindest ein wenig das Gefühl geben, einen weiterführenden Sinn zu ergeben.

      Löschen
    3. Jens Berger aka Spiegelfechter ist ein Ökonom. Er denkt, lebt, argumentiert als Ökonom. Fühlt sich frei innerhalb seiner selbst errichteten Gitterstäbe.
      Lösungsansätze - oder auch nur die Auseinandersetzung mit Argumenten außerhalb ökonomischer Gesetzmäßigkeiten kann man von ihm m.E. nicht erwarten.
      Dies limitiert seine Visionen - und macht ihn für mich vorhersehbar - und, für mich persönlich langweilig und überflüssig.
      Ich will ihn nicht dizzen, er meint es sicher gut und will die Dinge zum Besseren verändern.
      Aber - für mich persönlich - fehlt mir der Anspruch über den Tellerrand zu blicken. Auch wenn der Teller aus Meißner Porzellan ist, handbemalt und mit Goldrand...

      Löschen
    4. Das, schrieb ich erst kürzlich zum Thema Urheberschutzrecht bei Carta: Noch einmal eine Meinung vom sogenannten Kommentariat.
      Viele selbstverliebte Blogger schauen hier auch nicht wirklich über den Tellerrand.
      Nach dem Motto, "Es kann nicht sein, was nicht sein darf".
      Das die Entwicklung der Medien in unserer Gesellschaft, sich immer mehr nach privatwirtschaftlichen, also profitorientierten Gesetzmäßigkeiten richtet und dadurch kritische Inhalte eben auch mehr und mehr auf der Strecke bleiben, ist ihnen sicher nicht entgangen.
      Durch die in letzter Zeit, umgreifenden Restriktionen, gerade was das Urheberrecht angeht, gehen vor allem die Printmedien einen selbstmörderischen Weg, der in einer gleichgeschalteten Sackgasse enden wird.
      Durch die Instrumentalisierung des Urheberechtes, werden nun auch die Blogger gezwungen, sich zweimal zu überlegen, welches Bild sie einstellen und welchen Beitrag sie wie verlinken können, bzw. dürfen.
      Die Abmahnanwälte, Ausgeburten des neoliberalistischen Sytems haben Hochkonjunktur.
      Abhilfe sehe ich nur darin, das sich die namhaften Blogger zusammentun, sich vernetzen, treffen, gemeinsam eine Strategie zu entwickeln, wie man diese Plage wieder loswerden kann.
      Von parlamentarischer Seite, sehe ich da wenig Hoffnung.
      Im Gegenteil, sehe ich mit Besorgnis, die weiter Verschärfung auf die freie und kritische Berichterstattung auf uns zu rollen".

      Danach gab es eine kleine Diskussion mit einem anderen Kommentator, dem das Ganze wohl zuvie "VT" oder "OT" war und ich meinen dritten Post nicht mehr einstellen konnte, da ich inzwischen geblockt wurde?

      Löschen
    5. "Danach gab es eine kleine Diskussion mit einem anderen Kommentator, dem das Ganze wohl zuvie "VT" oder "OT" war und ich meinen dritten Post nicht mehr einstellen konnte, da ich inzwischen geblockt wurde?"

      Die Link-Adresse dazu wäre nicht schlecht!
      Bin neugierig!

      Löschen
    6. Ja hier: http://carta.info/49665/hat-das-netz-seine-kraft-verloren/
      Ab Eintrag "55" geht es los..wenn es Dich wirklich interessiert.
      Ich bin für ein kritisches Feedback ebenfalls dankbar...

      Löschen
    7. Habe es gerade gelesen.
      Die Dir sich entgegenschlagende Ignoranz ist geradezu episch.
      Dass beispielsweise unter massiven Aufgebot in Frankfurt Proteste unterbunden wurden, fällt bei jenen wohl auch in die Kategorie 'Verschwörungstheorie'.
      Dass der Einsatz von überwachungsdienlichen Drohnen (waffenmäßig aufrüstbar) forciert wird ebenfalls.
      Selbstverständlich ist INDECT (http://de.wikipedia.org/wiki/INDECT) auch nur ein Projekt, welches die Bürger schützen will und soll. Alles in unserem Interesse!

      Puh, Gänsehaut...

      Löschen
    8. Tout pour votre Sécurité..naturellement...lach..
      Ähnlich erging es mir bei "Netzpolitik, von Herrn Beckedahl höchst persönlich, als ich etwas gegen die "EU-Kommission" schrieb.
      Der träumt auch noch seinen "grünen Traum" ähnlich wie den Bockmist den der Cohn-Bendit in letzter Zeit loslässt.
      Den kenne ich höchstpersönlich, wir standen mal in einer Reihe, damals 72, gegen Bubis als ich noch ganz jung war...
      Those were the days...

      Löschen
    9. War wohl etwa die Zeit, als Claudia Roth 'Ton-Steine-Scherben' gemanagt hat.
      (kicher)

      Löschen
    10. Ui, gerade gegoogelt: War sogar noch 10 Jahre später!

      Löschen
    11. Au Backe, darf gar nicht dran denken...
      Warst du bei den Bl(occupy) Protesten in Frankfurt zugegen?
      BTW. stell doch mal deinen Wecker auf die hiesige Zeit ein...;-)

      Löschen
    12. Nee, war in Frankfurt nicht dabei; habe das Ganze aber interessiert verfolgt. Du?

      "stell doch mal deinen Wecker auf die hiesige Zeit ein...;-)"
      Hab ich doch! Das verdammte Ding klingelt jeden Morgen. In diesen Momenten hasse ich dieses System am meisten. Besonders, wenn ich aufgrund der Bloggerei die Nacht zuvor nicht rechtzeitig in die Koje gekommen bin...

      Löschen
    13. Ja ja, die vermaledeiten Blogs, lassen einen manchmal nicht los....;-)

      Ich bin zumidest gebürtiger Frankfurter, auch wenn ich mich nicht gerade dieser Stadt, zugehörig fühle.
      Der "rote Danny" war früher quasi mein Nachbar.

      Löschen
    14. Schau Dir das mal an...:-(
      http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/jobcenter-kurs-de-qualifizierung-von-akademikern-9001163.php

      Löschen
    15. 'Ey, Alta! Brauch ne Malooche! Keene Lust mehr uff Hirnwichserei, ey.'

      Soll man lachen oder weinen? Vielleicht doch ein Aprilscherz...

      Löschen
    16. Wenn die Leute die verantwortlich für dieses Portal sind, da einer "Ente aufgesessen sein sollten, wäre das doch mehr als peinlich...aber, schaun wir mal..
      Ich wollte mich schon als Dozent bewerben...grins...

      Löschen
    17. Hey, der Link war es mir wert einen eigenen Beitrag draus zu basteln! Bist natürlich namentlich erwähnt.

      Bin jetzt selbst mal gespannt, ob das eine Ente / ein Aprilscherz, oder wirklich ernst gemeint ist...

      Löschen
    18. Danke, aber eigentlich gebührt "Fefe" der Dank, der hatte es wieder einmal vorher auf seinem Portal, auch wenn ich es direkt von der gegen-HartzIV Seite habe.

      Haste maa nen Eurooo.....? grins

      Löschen
    19. Hey, wir haben alles was wir wissen von Irgendwem! Das ist ja die Krux vom Urheberrecht. Selbst, die Sprache, deren wir uns bedienen.
      Trotzdem danke für die Inspiration! :-)

      Hab nur ne Mark für Dich! Euro is' mir zu neumodisch.
      :-P

      Löschen
    20. D'rien....Geizkragen...;-)
      Das man sich mit dem Abschaum der Menscheit heutzutage herumschlagen muss, ich meine diese "Abmahmanwälte"
      ist auch so'n Ding.

      Löschen
    21. Die haben sogar in der Hölle Hausverbot. Kommen sonst mit Brandschutzbestimmungen, etc.

      Löschen
    22. Ich denke, man sollte diesen Kanzleien mal einen Besuch abstatten, dann wäre ruhe im Karton..aber was schreib ich...

      Löschen
    23. Ach, ich vergaß, hast den Post von "Anonym" auch "Ano12" bei Karl gelesen?

      Löschen
    24. Ja, habe ich. Habe dort auch bereits einen neuen (und bislang einzigen) Kommentar im neuesten Post hinterlassen.

      Löschen
    25. Es gibt wieder ein paar Neue, aber lies selbst.
      Man muss sich nur leider auch etwas durch die Themenbäume mogeln, um sie alle zu finden...
      Gruß
      Deer Viewer

      Löschen
  4. Irgendwie muss ich gerade daran denken:
    http://www.spiegel.de/fotostrecke/jamiri-verwandelt-sich-in-sascha-lobo-fotostrecke-87898.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist ganz nett - und graphisch sehr anspruchsvoll umgesetzt.
      Aber: Ich kann den Zusammenhang nicht herstellen.
      Need help!

      Löschen
    2. Ok, war ne ziemlich spontane Assoziation von mir, muss ich zugeben. Es ging um ein gewisses divenhaftes Verhalten, das man sowohl dem flatter als auch seinem Watchblog nicht immer komplett absprechen kann...

      Löschen
  5. @Duderich
    Ich habe Ano12 deinen Vorschlag unterbreitet.
    Was hälst du davon?
    http://flatterwatch.blogspot.ch/2012/10/der-walhkampf-in-den-usa-ist.html?showComment=1351166813411

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachtrag, da ich bald weg muss (arbeiten), melde ich mich morgen wieder. Ihr könnt ja inzwischen die Diskussion in meinen neuen Artikel, den ich gleich aufschalte, darüber weiterführen...
      Man sieht sich

      Löschen
    2. Habe Dir in Deinem Blog geantwortet. Bin mal gespannt, ob und wenn ja, wo das hinführt...

      Löschen
    3. Wo soll es schon hinführen ...

      Gruss
      Rosi

      Löschen
  6. @Rosi
    "Wo soll es schon hinführen..."

    Nach einer aggressiv-polemischen Artikel-Phase hat sich die Diskussion per 29. Oktober dank eines ausserordentlich weisen Kommentators (Ano12) auf eine konstruktive Ebene verlagert, welche dem Zusammenwirken von Blogbetreibern und Kommentatoren dienlich sein könnte.
    http://flatterwatch.blogspot.ch/2012/10/sind-tugenden-nicht-mit-linkem.html?showComment=1351562256365

    Am 30. Oktober stelle ich die Praxis der Auflistung in den Blogrolls der verschiedenen bekanntesten Blogs des linksliberalen Spektrums einander neutral gegenüber. Dabei werden auch die Aufzeichnungen eines 'Gutmenschen' in dieser Aufstellung enthalten sein. Der Feynsinn schneidet dabei recht gut ab.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.