Follow by Email

Dienstag, 18. Dezember 2012

Zitate von Andre Gorz über den kollabierenden Konsum

Abteilung: Zitate, die zitiert werden sollten

Nachfolgend wirklich lesenswerte Zitate, über die ich gestolpert bin.
(Der Verfasser dieser Zeilen wählte 2007 den Freitod - warum auch immer...)

Obwohl bereits 1984 geschrieben, lesen sie sich hochaktuell.

Vier Zitate von André Gorz aus seinem Werk »Wege ins Paradies« (1984):

"Die Erhaltung der Norm der Vollbeschäftigung tendiert grundsätzlich dahin, die auf der Leistungsethik beruhenden Herrschaftsbeziehungen zu erhalten. Diese Politik, die ideologischen Grundlagen des Herrschaftsverhältnisses zu bewahren, hat hohe gesellschaftliche Kosten. Sie führt notwendig zu einer Zweiteilung der erwerbstätigen Bevölkerung: auf der einen Seite steht eine Elite von geschützten und ständig vollbeschäftigten Arbeitern, die die traditionellen Werte des Industrialismus wahren und an ihrer Arbeit wie ihrem sozialen Status hängen; auf der anderen Seite eine Masse von Arbeitslosen und unqualifizierten Arbeitern ohne Status, die unregelmäßig und ungeschützt zur Verrichtung wechselnder, aber immer uninteressanter Arbeiten herangezogen werden“.
"Die Garantie eines vom Arbeitsplatz unabhängigen Einkommens kann emanzipatorisch oder repressiv, linker oder rechter Prägung sein, je nachdem ob sie den Individuen neue Räume individueller und gesellschaftlicher Tätigkeit öffnet oder im Gegenteil nur der gesellschaftliche Lohn für erzwungene Untätigkeit ist".
"Für mich ist eine Tätigkeit nur dann wirklich autonom, wenn sie weder ein Zwang, der uns im Namen moralischer, religiöser oder politischer Prinzipien auferlegt wird, noch eine Lebensnotwendigkeit ist".
"Jede Politik, auf welche Ideologie sie sich sonst auch berufen mag, ist verlogen, wenn sie die Tatsache nicht anerkennt, daß es keine Vollbeschäftigung für alle mehr geben kann und daß die Lohnarbeit nicht mehr länger der Schwerpunkt des Lebens, ja nicht einmal die hauptsächliche Tätigkeit eines jeden bleiben kann"

(Quelle:)

Update: Der allseits geschätzte Ano12 hat mich auf diesen Link aufmerksamgemacht, in dem Auszüge seiner Werke zu finden sind.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.