Follow by Email

Dienstag, 10. September 2013

In eigener Sache: Kommentare werden von nun an moderiert

Abteilung: Spacken-Abwehr

Leider sehe ich mich gezwungen eingehende Kommentare erst nach Freischaltung zu veröffentlichen.

In der Vergangenheit brauchte es das nicht, aber statistisch gesehen war dieser Schritt wohl nur eine Frage der Zeit.

Das Internet bildet nun mal die menschliche Umwelt ab und da bleibt es nicht aus, über Menschen zu stolpern mit denen ich nichts zu tun, und, ab einem gewissen Zeitpunkt mich auch nicht mehr auseinandersetzen will.
Und für deren Rotz ich hier kein Forum bereitstellen will.

Hoffe, die 99%, die nicht auf Krawall aus sind, verstehen das.

Grüße, Euer Duderich

P.S.: Wenn man mir lediglich was stecken will, dies aber nicht gepostet werden soll - dies bitte erwähnen.

Kommentare:

  1. Ja, vollstes Verständnis. Mach Dir nichts draus: Blogger sind nicht dazu da, schlechte Kinderstube und genetische Defekte auszubügeln.
    Gruß
    das Pantoufle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich empfinde es als ...11. September 2013 um 12:40

      ... despektierlich gegenüber Menschen mit einem 'genetischen Defekt', wie abwertend man in eurem kindischen Blogger-Kleinkrieg mit solchen Begriffen umgeht.

      Beschämend und keinerlei Zeichen von einer guten Kinderstube!

      Löschen
    2. Ich bin langsam nur noch gelangweilt. Das kann doch auch nicht sein.

      Löschen
    3. Mann kann über diese Reaktionen gelangweilt sein. Muss man aber nicht. Man kann auch erheitert sein.

      Wenn alles Grau in Grau ist, dann schaut man einfach mal auf der Seite des Stumpfsinns rein. Da kann man dann immer ablachen!

      Mir persönlich hilft es über die herannahende Herbstdepression hinweg.

      Auch Schlechtes kann Gutes bewirken!

      Im Sinne der Meinungsfreiheit lasse ich auch Meinungen zu, die sich als Anfang einer Äußerung benennen.

      Gerade diese Instanzen, die sich als Verfechter einer höheren Wertigkeit gerieren, posten nicht mal unter einem Nickname dem sie zugeordnet werden könnten.

      Kein Schwanz, und keine Cochones.
      Das kann langweilen - das kann aber auch belustigen...

      Löschen
  2. Im Grunde greifst du nicht mal in die freie Meinungsäußerung ein. Um eine Meinung zu vertreten braucht man Argumente und nicht nur Parolen. So lange du keine Argumente sperrst ist alles in Ordnung. Parolen braucht niemand. Die haben wir in der politisch-wirschaftlichen Welt schon genug.

    AntwortenLöschen
  3. sehr schade, dass das notwendig ist. es behindert natürlich ein wenig die debatte im kommentarteil. aber ich sehe es wie du: es ist einfach schade um die gute lebenszeit, sich mit diesen sich im selbsthass suhlenden trollen zu beschäftigen.

    lg
    don

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In dem eine harsche Antwort auf dein unbedachtes Geschwätz z.B. vom "Moderaterich" kurzerhand als Beschimpfung deklariert und gelöscht wird?
      Ja! Das kann man getrost als "ein wenig behindern im Kommentarteil" bezeichnen. Böse Schreihälse würden dies jedoch mal wieder als Zensur betröten.
      Ich betrachte es mal diplomatisch als "Feigheit vor dem eigenen Kommentariat" und wenig souverän vom Blogbetreiber.

      Löschen
    2. es geht nicht darum antworten zu zensieren. nicht mal dann, wenn sie "harsch" sind. solange sie wenigstens ansatzweise argumente enthalten und nicht ausschließlich aus beleidigungen bestehen.
      man könnte zb anstatt von "unbedachtem geschwätz" zu schreiben, was eindeutig eine aggressive provokation ist, auch etwa "ich teile deine ansichten nicht, weil..." schreiben. das wäre dann auch erwachsene diskussionskultur auf die man eingehen könnte und mit der man sich auseinandersetzen würde.
      kindisch ist es dagegen, teile von aussagen aus dem zusammenhang zu reißen, den man offensichtlich noch nicht mal kennt und dann für polemische anwürfe unterhalb der gürtellinie zu nutzen.
      von mir aus, könnte der Dude sie gern stehen lassen, solange sie wenigstens mit einem erkennbaren nick versehen sind. anonyme aussagen sind dagegen wirklich die energie nicht wert, sich damit zu befassen.

      lg
      don

      Löschen
  4. Hallo Dude,

    du hast mein volles Verständnis.

    Mich nerven auch Kommentare, die anonym gepostet werden( da man diesen schlecht antworten kann) oder bewusst alles falsch verstehen "wollen" und einem die Worte umdrehen und eine Meinung unterstellen, die man nie so geäußert hat.

    Das ging auf deinem Blog ja soweit, dass wir in die rechte Ecke gedrückt wurden. Anstatt nochmal höflich nachzufragen, wie man manche, für den anderen unverständliche Sachverhalte, denn gemeint hat, wird diffamiert.

    Das ist ärgerlich aber leider nur mit einem solchen Schritt wie du ihn gehst, zu verhindern, denn belehrbar oder Argumenten zugänglich sind solche Personen ja meist nicht. Du hattest da bisher ja eine Engelsgeduld.

    Liebe Grüße Ruby

    AntwortenLöschen