Follow by Email

Mittwoch, 23. Oktober 2013

Merkel wütend wie Nashorn!

Abteilung: Die beendete Affäre und der nachfolgende Skandal

Wie der SPIEGEL und andere Organe des Qualitätsjournalismus berichteten, besteht der Verdacht, dass Merkel's Handy von der NSA abgehört worden ist!!!

Nun ja: Handys (und andere Kommunikationsmedien) abzuhören (bzw. mitzulesen) ist ja total 'gähn' und eigentlich kein Thema mehr (zumindest nicht in den Koalitionsverhandlungen von CDU und SPD), nachdem Pofalla diese Affäre offiziell beendet hat. Genaues weiß man ja sowieso nicht. Und wenn hier und da mal ein bisschen mitgehört und -geschnitten wird - man hat ja nichts zu verbergen.
Zumal, wenn es dem Weltfrieden dient...

Die Politik und deren Chef, der Souverän (sic) haben also nicht wirklich ein Problem damit, wenn die Kommunikationsdaten verdachtsunabhängig abgehört, mitgeschnitten, aufgezeichnet und ausgewertet werden.

Nun ist aber das schier undenkbare geschehen:
Die NSA bespitzelt wohl nicht nur das gemeine Fußvolk, das Wahlvieh, den Pöbel, die Bürger, sondern unsere Kaiserin! Kanzlerin!

Das ist dann natürlich Majestätsbeleidigung ersten Grades!

JETZT bezieht Merkel endlich die Position, die ich mir gewünscht hätte, als nur der gemeine Bürger betroffen war:

Hier ein paar Zitate (Quelle: Spiegel):

Die Kanzlerin habe klargemacht, "dass sie solche Praktiken, wenn sich die Hinweise bewahrheiten sollten, unmissverständlich missbilligt und als völlig inakzeptabel ansieht", sagte ihr Sprecher Steffen Seibert. "Dies wäre ein gravierender Vertrauensbruch. Solche Praktiken müssten unverzüglich unterbunden werden."

Bundeskanzlerin Angela Merkel habe in dem Gespräch mit Präsident Obama die Erwartung geäußert, "dass die US-Behörden Aufklärung über den möglichen Gesamtumfang solcher Abhörpraktiken gegenüber Deutschland geben werden und damit Fragen beantworten, die die Bundesregierung bereits vor Monaten gestellt hat"

"Als enger Bündnispartner der Vereinigten Staaten von Amerika erwartet die Bundesregierung für die Zukunft eine klare vertragliche Grundlage über die Tätigkeit der Dienste und ihre Zusammenarbeit."
(Hervorhebungen vom Duderich)

Geht doch, Merkel! Bravo!
Tolles, authentisches Engagement für die informationelle Selbstbestimmung!

Bleibt nur noch die Frage, ob sich ihre geäußerte Kritik (und Zorn) nur auf das Abhören ihres EIGENEN Handys bezieht, ODER EBEN AUCH auf die (schon längst bekannte) verdachtsunabhängige und massenhafte Ausspähung der Bundesbürger (deren Schaden sie schwor, vom deutschen Volke abzuwenden) durch die NSA...

Hmm...

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Vielleicht zaubert Edward "Superhero" Snowden ja jetzt passende Dokumente aus dem Hut, die belegen, dass alle Staatsoberhäupter abgehört werden und Obama über jeden Seitensprung und jeden Puffbesuch unserer Elite informiert ist. Vielleicht passiert dann mal was. Klar, wir haben ja alle nichts zu verbergen, wir kleinen Lämmer, aber unser Adel dagegen ganz sicher so einige Leichen im Keller. Warten wirs mal ab. Mutti wäre aber sicher auch zufrieden, wenn Obama hoch und heilig verspricht, ihre Gespräche zukünftig auszulassen. Das klärt man aber sicher noch ganz freundschaftlich. Bis zum nächsten Bilderbergtreffen muss ja wieder gute Stimmung herrschen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heute Morgen in den Qualitätsradionachrichten wurde berichtet, dass unsere Kaiserin mit Friedensnobelpreisobama eine engere Zusammenarbeit beider Geheimdienste vereinbart hat.
      Das Problem ist hiermit gelöst - wir werden nun noch besser und effektiver im Sinne der Terrorismusbekämpfung bewacht und beschützt. Und da Angie ja unbestritten keine gefährliche Terroristin ist, wird unser aller Bruder USA sie ab sofort in Ruhe lassen.

      Löschen
  3. ! Als enger Bündnispartner der Vereinigten Staaten von Amerika erwartet die Bundesregierung für die Zukunft eine klare vertragliche Grundlage (!!!!) über die Tätigkeit der Dienste und ihre Zusammenarbeit. !!

    Du hast damit die Antwort auf die Frage ".... nur auf das Abhören ihres EIGENEN Handys bezieht..." doch schon selbst zitiert.

    Der angestrebte Vertrag wird schlichtweg eine Generalerlaubnis zum Abhören sein mit Ausschlußklauseln.
    Du nix abhören: Bundeskanzler, Bundespräsident, Cheffe von Deutsche Bank usw. Vermutlich ca. 19751 Ausnahmen, als Vorbild die Liste bei den Ausnahmen für die Netzentgelte.

    Die Amis streichen die Liste dann auf sagen wir 10 bis 15 Posten zusammen und Pofalla erklärt das Thema für beendet.

    AntwortenLöschen
  4. Die Politik und deren Chef, der Souverän (sic) haben also nicht wirklich ein Problem damit, wenn die Kommunikationsdaten verdachtsunabhängig abgehört, mitgeschnitten, aufgezeichnet und ausgewertet werden.

    Natürlich ist das absolut unproblematisch, gerade wenn, wie ja allgemein bekannt ist und gerade auch von der Bundesregierung gern wiederholt wird, die amerikanischen Verbündeten sich selbstverständlich strikt an Recht und Gesetz halten. Ich glaube, die Bundesregierung hat sich das sogar schriftlich geben lassen, es muss also stimmen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die USA haben sich auch strikt an Gesetze gehalten, da sie umfangreiche Sonderrechte SCHRIFTLICH zugesprochen bekommen haben. Die Dokumente dazu liegen vor, unterschrieben von unseren Volksvertretern, die von nichts was wussten. Diese Sonderrechte sind vielleicht verfassungswidrig, aber so lange sie keiner anfechten kann, da sie ja geheim sind, ist die Frage, ob man den USA einen Vorwurf machen kann. Sie hatten grünes Licht der deutschen Regierung. Was ist eigentlich aus dem Strafverfahren geworden? Ein Pirat hat doch Merkel wegen Volksverrates angezeigt. Wurde da etwa nicht ermittelt. Ich bin erschüttert. Vielleicht macht es die Masse. Daher mein Aufruf: Stellt alle Strafanzeige gegen Mutti und Co. Kostet nichts, ist euer Recht und gibt der Bullerei wenigstens mal was zu tun.

      Löschen
  5. Die Katze aus dem Sack24. Oktober 2013 um 16:29

    Es scheint alles ganz einfach zu sein: Die USA bestätigen, dass sie keine unbescholtenen Bürger ausspähen, sondern nur Terroristen (das sind diejenigen, welche die westlichen Demokratien zu Fall bringen wollen). Und nun ist zu erfahren: Die USA haben Mutti ausgespäht.

    Welche Schlussfolgerung lässt sich daraus ziehen?

    AntwortenLöschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit."

      Wow, dieses Zitat kannte ich gar nicht. Wobei man den Kontext hinzuziehen muss. Ohne komplette Rede kann das Zitat auch nur unglücklich formuliert sein und eigentlich bedeuten, dass man für Demokratie kämpfen muss und sie einem nicht einfach garantiert wird auf alle Ewigkeit. Die Amerikaner sehen es ja genauso und denken, Tag für Tag für Demokratie kämpfen zu müssen. Ab und an muss man dann halt auch mal die Demokratie komplett aushebeln, um sie langfristig zu schützen oder über anderen Ländern abzuwerfen...

      Sollte das Zitat jedenfalls so gemeint sein, wie es für sich alleine genommen klingt, wäre es ein Fall für den Verfassungsschutz, auch mal bei der CDU bisschen wühlen zu gehen. Denn wir haben sehr wohl ein Recht auf Demokratie, wir haben sogar Recht auf bewaffneten Widerstand, wenn man uns diese nehmen will. Da die EU grade dran arbeitet, den Zugang zu Waffen noch strenger zu regulieren, wird das Ganze natürlich ad absurdum geführt. Aber gut, wir wissen aus Occupy Wallstreet in Frankfurt, dass ja Schirme auch als Waffen anzusehen sind und wir daher Millionen von bewaffneten Bürgern in Deutschland haben. Möge die Revolution kommen, ich hab meinen Knirps im Rucksack!!!

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    3. Ich finds ja putzig, dass du ernsthaft glaubst, ICH würde hier Merkel verteidigen. Ausgerechnet ich. Zumindest hab ich das jetzt aus deinem teils eher unglücklich geschriebenen Kommentar entnommen. Es gibt übrigens auch Tastaturen mit Umlauten. Ist bald Weihnachten, wünsch dir eine.

      Löschen
    4. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen
    5. @jakebaby:
      Bitte auf die Nettiquette achten.
      Beleidigende Äußerungen werden nur geduldet, wenn sie gegen den Blogbetreiber gerichtet sind.

      Grüße Duderich

      Löschen