Follow by Email

Sonntag, 27. Juli 2014

Die Schlinge zieht sich zu...

Abteilung: Auftragsarbeit für Troptard: "... etwas mit Humor"

Es war ja nur eine Frage der Zeit! Die Überwachung wird immer enger. Kritisch mahnende Zeitgeister, investigative Blogger: All jene sind im Fokus der Überwachung. Darunter natürlich auch ich!
Es wunderte mich also nicht wirklich, dass ich aus dem Bürofenster schauend, einer Überwachungsapparatur ins rotierende Auge blickte.

Dem Qualitätsbloggertum verschrieben, nutze ich natürlich kompetent und routiniert die seit neuestem zur Verfügung stehenden technischen Möglichkeiten:


video

Nachfolgend ein Video-Tagebucheintrag, der vielleicht mein letztes Lebenszeichen sein könnte.
Tauche jetzt unter.
Kontaktaufnahme nur über toten Briefkasten oder Chiffre-Meldungen in der Morgenpost.

Meine nächste Nachricht (falls ich nicht vorher gefasst werde) kommt dann aus irgendeinem Internetcafe aus einem Staat ohne Auslieferungsabkommen.

Ihr müsst mir nicht danken, für meine Aufopferungsbereitschaft. Der Duderich nimmt das gerne in Kauf um Euch hinter den 'Vorhang' zu führen.

Hier also mein bisher letzter (und einziger) Video-Tagebucheintrag.
Es wird mein Vermächtnis sein, falls sie mich kriegen.
Schaut dies also mit dem nötigen Respekt!


video

P.S.: Ich bitte die schlechte Tonqualität zu entschuldigen: 
In Wirklichkeit habe ich eine viel coolere Stimme.



Kommentare:

  1. Dude, das ist eine Rundumüberwachung - auch deine engsten Nachbarn sind in Gefahr. Du solltest sie noch warnen.

    Hoffentlich kommt meine Warnung nicht zu spät.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genug der vielen Worte! Renn weg!

      Wir treffen uns im Save House.

      Alarmstufe orange:
      Bitte vermeide also Überwachungskameras und sei zur Abreise bereit.

      Bin gerade in Kuba. Weiß nicht, wann ich mich wieder melden kann.
      Bis dahin:
      Lest aufmerksam die 'Morgenpost'!

      Verschlüsselte Grüße vom Dude

      Löschen
  2. Guten Tag Duderich!

    Wie komme ich zu der Ehre? Ob ich das mit Humor nehmen soll, weiss ich nicht so recht. Irgendwie will sich bei dem Thema Überwachung das Schmunzeln nicht so recht einstellen.

    Aber sag mal im Ernst. Was ist das für eine Blechkiste vor dem Büro?

    Im ersten Moment kam mir ein abgestellter Bundesbahnwagon mit so einer Lüftungsanlage in den Sinn. Du weisst schon, diese Waggons wo die Streckenarbeiter ihre Pausenbier drin trinken und sich die Zigaretten reinziehen.

    Aber so sieht das Ding nun auch nicht aus. Was Technik betrifft und die auch noch zu verstehen, bin ich ohnehin eine Niete.

    Dafür bin ich nicht schlecht in Hausarbeit und meine Küche gefällt auch meinen beiden Damen. Wenn Gäste kommen besorgt das meine Frau.

    Vielen Dank und liebe Grüsse, Troptard.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das rotierende Etwas ist Teil eines Bundeswehrfahrzeuges, welches durch ein Gebäude verdeckt ist.

      Löschen
    2. Dude, lass dir das mal nicht einreden.Das ist ein Hochgeschwindigkeitsrundumabhörgerät. Das kennmer noch von früher, nur nicht so technisch ausgefeilt.

      Löschen