Follow by Email

Samstag, 3. Dezember 2016

Der Joker

Abteilung: Wer ist der Psychopath?

Ich bin ein Comic-Fan. Verschlung Spider-Man und Batman-Comics. DC und Marvel.

Und der Joker (DC) war immer die Projektionsfläche für die, die für die Anarchie eine gewisse Sympathie hegen. Für die, die dieses gesamte System ficken (Entschuldigung) wollten.

Der Joker ist weder xenophob, noch homophob, noch antisemitisch. Sein Hass richtet sich nicht gegen die Ausgegrenzten, nicht gegen Minoritäten.

Sein  Hass richtet sich gegen die, die davon profitieren, dass das herrschaftliche System von unten nach oben verteilt.
Der Joker ist ein Anarchist, der bestehende Zustände hinterfragt.
Total polistisch inkorrekt. Seine Ambivalenz, seine Mißachtung von Dogmen machte ihn zum Super-Schurken.

Der Joker steht für die Überwindung des aktuellen Systems.
Die AfD steht hingegen für die Manifestierung der Gewinnverteilung unter nationalistischer Ausgrenzung.

Leute, wenn ihr das System ficken wollt, dann wählt nicht die AfD, sondern den Joker.
Wählt DIE LINKE, oder die PARTEI.

Außer ihr habt ein Problem mit Überfremdung und mit Juden.

In diesem Fall bestellt Euch bei Amazon eine Zeitmaschiene, reist 80 Jahre zurück und wählt die NSDAP.

Lieber den Joker, als Hitler.

Lieber Anarchie, als Merkel-Mutti oder den feisten Gabriel.

Humanität, Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit.
Da ist mir der Joker (als Kunstfigur) näher, als alles, was mir für das kommende Jahr als Kanzlerkandidat versprochen wird.

Wenn schon unter gehen, dann zumindest mit ehrlicher(!) Menschenverachtung.

Kommentare:

  1. Deine Ausführungen beziehen sich aber vor allem auf den Joker aus dem Nolan-Film. Der aus den Comics hat keinerlei politischen Motive und ist einfach nur ein Psychopath. Seine Opfer sind in erster Linie auch kleine Leute, die ihm in die Quere kommen bzw. zur falschen Zeit am falschen Ort sind. Er sucht sich nicht die "Bonzen" als Opfer aus, sondern die breite Masse. Er verübt Giftgasanschläge und andere Verbrechen. Wen es trifft, ist ihm egal, Hauptsache möglichst viele.
    Nolans Joker ist sehr ambivalent. Er propagiert Anarchie und Chaos, arbeitet jedoch mit minutiös ausgearbeiteten Plänen und erlaubt niemanden neben sich. Er hat das alleinige Sagen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss zugeben, dass ich mich tatsächlich eher auf die Filmvorlage, als auf die Comics beziehe, die ich in letzter Zeit nicht mehr so oft gelesen habe.
      Der Joker drängte sich mir irgendwie als Metapher (für Anarchie und Chaos) auf. Der Text ist nicht wirklich stringent und wurde aus einer Laune heraus geschrieben.
      Danke für Deine Erläuterungen!
      Grüße
      Duderich

      Löschen