Follow by Email

Sonntag, 8. Januar 2017

Die feynsinnige Bannliste

 Du bist jedenfalls wieder auf der Bannliste. Ich lasse mich nur mit Niveau provozieren und nicht dauernd von denselben Trollen."

Abteilung: Grober Feynsinn

Ich lese gerne Flatter. Seinen Feynsinn-Blog werde ich auch weiterhin in meiner Blog-Roll behalten.
Gerade wurde ich (mal wieder - als Troll) verbannt.
Das ist okay, denn er hat das Hausrecht.
Seine Attitüde kann ich aber nicht wirklich nachvollziehen.
Wer Bock auf diesen Scheiß hat, kann das HIER verfolgen.

Für mich ist Flatter eine gut schreibende Zicke. Kann man gut lesen, aber im kommentieren sollte man dann doch sehr, sehr vorsichtig sein.

Ohne Zweifel ein heller Kopf (schlauer als ich), der dann leider aber allzuschnell Andersdenkende verbannlistest.

Eine klare Empfehlung meinerseits an die Inhalte seiner Posts.
Kommentare allerdings, bitte unterwürfig oder betreiberkonform gestalten.

Sonst geht das ganz schnell - ZACK Bannliste.

Also, nach wie vor ist Feynsinn lesenwert.
Aber überlegt euch vorher dreimal, was ihr in den Kommentaren loslasst.

Sicher, es ist sein Garten.
Aber zieht vorher bitte die Schuhe aus!

Kommentare:

  1. Müssen wir Dich jetzt als suizidgefährdet einstufen?
    Hast Du einen guten Therapeuten, der sich mit "flatteritis" auskennt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, alles schick!
      Wie ich schon andeutete billige ich jedem zu, mich oder andere zu sperren. Hausrecht, halt.
      Wundern darf man sich aber schon, oder nicht?

      Löschen
  2. Du versuchst es leider immer wieder mit Linkdropping oder Antanzen. Dafür hat flatter eine Antenne. Schleimertypen mag er nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehe ich anders. Widerspruch mag er nicht. Antanzen... so ein Käse.
      Lies doch im Zweifelsfalle einfach mal nach.

      Löschen
    2. Und Linkdropping?
      Wo und wann?
      Wenn überhaupt verweise ich auf andere Seiten und nicht auf meine.
      Habe ich früher vielleicht das ein oder andere mal gemacht. Ist aber lange her und war selten.

      Löschen
    3. Scheinst mit Urteilen über mich ziemlich schnell daher zu kommen.
      Höflichkeit hat nichts mit Schleimen oder Antanzen zu tun. Würde Dir auch mal gut zu Gesicht stehen.

      Löschen
    4. Übrigens, ich denke mal 'Linkdropping' und 'Antanzen' ausreichend widerlegt zu haben.
      Wäre insofern sportlich, wenn Du den 'Schleimertyp' zurücknimmst.
      Auf haltlose Beleidigungen stehen nämlich die wenigsten, mich eingeschlossen.

      Löschen
  3. Nicht persönlich nehmen...! ;)

    Mir geht es da ja ähnlich; flatter schreibt überwiegend kluges und zustimmwürdiges Zeug. Auch wenn sich das meiste seit Jahren im Kreis dreht; regelmäßig lese ich den Blog auch nicht; in der Regel fliege ich alle paar Wochen drüber...

    Allerdings hat er das mit offener Diskussionskultur halt noch nie so wirklich ganz verstanden; aber wie auch - gehört grade er doch auch zu einer ganz bestimmten "Sektierung" von Linken, für die alles, was nicht in der übermorgigen, totalen antikapitalistischen Weltrevolution mündet, unbrauchbar ist. Der Mann ist halt davon überzeugt, dass es nur einen, seinen(!) Weg geben kann, folglich nur seine Meinung die einzig Gültige sei. Erdreistest du dich, auch nur in Nuancen anderer Ansicht zu sein (oder auf Widersprüche hinzuweisen), geht er den einfachsten Weg - und "sperrt" dich halt aus dem elitären Kreis seiner untertänigen, zumindest als Kommentator geduldeten "Revolutinsgenossen" aus. So bastelt sich jeder seine kleine Pipi-Langstrumpf-Filterblase und blendet einfach alles aus, was "nervt". Wer meint, dass einem das Einigeln in "exklusiven" Kreisen und geistige Inzucht wirklich weiterbringt...!?

    Ich dräng mich aber nicht auf; wenn mir jemand deutlich zu verstehen gibt, dass ich bei ihm "daheim" nicht willkommen bin

    Menschlich kann ich es aber final durchaus verstehen. Das ganze, alltägliche Elend mit einem klaren Geist und Verstand wahrnehmen und verarbeiten zu müssen. Und dann vor allem nirgendwo in der Realität einen Hoffnungsschimmer zu sehen, wirkt sich halt auch auf die Psyche und individuelle Gelassenheit aus... Die "Lunte" wird mit der Zeit kürzer, demnentsprechend früher knallts.

    Im Grunde aber sind wir doch vor allem in den Auge der Millionen Schafe eh einfach nur: total kaputte Typen! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den ersten Kommentar hier mit Inhalt.

      Löschen
  4. Ich wollte auf Deine rhetorischen Fragen erst gar nicht antworten. Die Suche nach Deinen Postings ist zu aufwändig, aber ich kann mich erinnern, dass Du bei flatter schon mal unangenehm aufgefallen bist, weil er meinte, das er Dich überhaupt nicht kenne und wie Du auf die Idee kämst, er habe Deinen (irgeneinen bestimmten) Text gelesen.

    Im übrigen ist bei flatter und auch anderswo Dein Nickname in orangener Farbe (Nichtblogger haben schwarz) der wiederholte Link auf Deine Plattform.

    Dass flatter temporär ein arroganter Sack ist, wissen wir doch inzwischen alle. In letzter Zeit scheint es hier aber eher um Dich und Dein verletztes Ego zu gehen.
    Insoweit frage ich mich, welche Inhalte Du meinst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich ist mein Nickname in orangenfarbener Farbe!
      Ist ein wenig verwegen bis absurd, mir Linkdropping vorzuwerfen, weil ich in dem Feld "Webside" meine Webside eintrage!?
      Worauf Du Dich beziehst, wo ich unangenehm aufgefallen wäre, weiß ich nicht. Kann mich nicht daran erinnern. Falls er sich daran erinnert (muss wirklich lange her sein), bin ich wohl für ihn wichtiger als er es zugeben will.

      Übrigens ist mein Ego nicht verletzt. Kann ich Dir aus erster Hand berichten.

      Löschen
  5. Ache Duderich. Du machst es wie ein Politiker. Alles solange abstreiten, bis das Gegenteil bewiesen wird.

    Hier Dein Gejammer bei feynsinn und flatters antwort:

    http://feynsinn.org/?p=4224#comments

    4. flatter meint:
    September 22nd, 2015 at 01:03

    "Schreibe ein paar mehr Sätze dazu und mache einen Post daraus!"
    Nö; ich schreibe, was ich schreibe, nich für irgendwen, nicht auf Zuruf.

    "Und Deine Ratschläge, wie man dahin kommen kann."

    Habe ich nicht, gebe ich nicht.

    "Du kennst mich doch auch schon lange genug"

    Ich kenne dich überhaupt nicht. Spielt für mein Blog auch keine Rolle.

    "Grundsätzlich bin ich vollkommen konform mit Dir."

    Wie das? Sehe ich anders, wäre auch traurig. Vielmehr verstehst du mich offenbar nicht im Ansatz. Macht auch nix. Ich verstehe dich ja auch nicht. Versuch's mit Verstehen und Beiträgen zur Sache, nicht mit persönlichen Ansprachen. Für die ist das hier nicht gedacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da habe ich mich nicht mehr dran erinnert. Ist auch schon 1 1/5 Jahre her.
      Aber trotzdem: Schuldig im Sinne der Anklage

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.