Follow by Email

Samstag, 23. September 2017

Zitat des Tages: Von der Narrenschiffbrücke aus gesehen, ist DIE PARTEI weit rechts.

Abteilung: ... also hart Steuerbord

Es ehrt ja, wenn man Leute jener Gesinnung des 'Herr Karl', alias 'Andre', bekämpft.
Ich selbst lasse das schon lange, und zensiere ihn einfach.
(Wenn ich mich recht erinnere, dann war es der 'Herr Karl', alias 'Andre', den ich bislang überhaupt als Einzigen zensiert habe.)

@: Murmeltier: Übernehmen sie!


Aber der Zweck heiligt halt nicht immer die Mittel:

"Die Partei "Die Partei" ist so unglaublich rechts, dass sie sogar Gehirnamputierte wie Dich in Ruhe und Frieden leben ließe. Ich würde Dich ja in eine psychiatrische Anstalt einweisen, aber ich habe dort zu Deinem Glück nichts zu sagen. ;-)"
(Charlie auf der Brücke beim Narrenschiff beim Navigieren.)
(Hervorhebungen vom Duderich)

Wessen Gehirn aber (so es denn nicht bei einem selbst amputiert ist) lässt einen Die PARTEI als 'so unglaublich rechts' erscheinen??? !
Welche Synapsen versagen da?

"... Ich verstehe dieses Blog weder als "links", noch als "linksliberal" - es (sic!: er!) versucht, schlicht der Logik zu folgen,..."
(Selbstbeschreibung des Blogbetreibers)
(Hervorhebung und Einschub vom Duderich)

Die Logik, die einen zu der Erkenntnis kommen lässt, dass Die PARTEI so 'unglaublich rechts' ist, erschließt sich mir nicht.

Man möge mir das erklären.
Argumente wären hilfreich.



P.S.: Der im weiteren Verlauf des zitierten (an den 'Herrn Karl' gerichteten) Kommentars genannte 'Bildungsferne', respektive 'psychisch Kranke(n)' bin übrigens ich.
Ich werde dort gegen meinen mehrfach ausgesprochenen Willen in seiner Blog-Roll als 'Aufzeichnungen eines 'Bildungsfernen' verlinkt.
Aufgrund meiner psychischen Erkrankung möchte ich auf Seiten wie dieser aber nicht verlinkt werden! Egal unter welchen Namen (hat man eigentlich (k)ein digitales Aufenthaltsbestimmungsrecht?).


"...  oder meinetwegen den "Bildungsfernen", der sich nun endlich - oder auch doch nicht, man weiß das bei psychisch Kranken ja nie so genau - verabschiedet hat, damit behelligen - dort sind Deine schleimigen Auswürfe sehr gut aufgehoben."
(Hervorhebungen vom Duderich)

Obwohl ich Herrn Karl schon seit Jahren zensiere (2013), sind seine 'schleimigen Auswürfe' also bei mir "sehr gut aufgehoben"?

Die PARTEI ist (so unglaublich) rechts..?
Ich bin rechts..?
Und ausgerechnet ich sympathisiere mit Herrn Karl..?

"... versucht, schlicht der Logik zu folgen, ..."


Ich so:

"Häh?"

Kommentare:

  1. Ein Blick in den Duden hilft oft weiter. Ansonsten fällt mir zu dieser eindrucksvollen Dokumentation der geballten Dämlichkeit nur dies ein. ;-)

    Logische Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Welch vorzügliche Replik!

      P.S.:
      Dein Smilie wirkt trotzdem sehr deplaziert...

      Löschen
    2. Du hast hier die Möglichkeit Deine Behauptungen argumentativ zu unterfüttern, warum Die PARTEI "unsagbar rechts" ist und warum die Kommentare von Herrn Karl bei mir "sehr gut aufgehoben" sind.

      Zwinker-Smilies und der unfundierte Vorwurf "geballter Dämlichkeit" ersetzen dies nur äußerst unzureichend...

      Ich wiederhole mich nur ungern:
      Aber Argumente würden helfen.

      Wenn aber nur durch keine Argumente unterfütterte Behauptungen und Beleidungen angeführt werden können, dann sagt Dir ein 'Bildungsferner':

      Wenn man keine Argumente/Belege hat:
      Vielleicht einfach mal die Fresse halten, statt haltlosen Bullshit in den Äther zu scheißen.

      "Hättest Du geschwiegen, wärest Du ein Philosoph geblieben."
      (Anicius Manlius Severinus Boethius)

      Löschen
  2. fatter meint:
    September 13th, 2017 at 10:58

    @Duderich: Ich habe eben gesehen, dass du im Spamfilter Amok läufst und sehe mich gleich bestätigt, warum du hier gesperrt bist. Auch und gerade bei diesem Thema interessiert mich nicht, wie du mich als Person bewertest. Versuche doch einmal für einen Augenblick, dich als Troll zu betrachten.
    Wie man Kritik diskussionsfähig äußert, können die begabteren Kinder aus #10 lernen.

    Und jetzt schon wieder diese Aggressionen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du folgst einem Käptain der Aggressionen gegen La Putente und Konstantin Wecker und auch gegen mich genüsslich auslebt.

      Du verwendest einen Kommentar von Flatter um mir Aggressionen nachzuweisen?
      Der mich als Troll beschimpft und mich unter dem Bildungsniveau von 10. Klässlern einstuft?
      Wirklich knallhart recherchiert!

      Den Aggressionen Deines Käptains gegenüber bleibst Du blind.
      Entweder nimmst Du sie aufgrund Deiner Filterblase nicht wahr, oder leugnest sie, weil sie nicht bequem sind.

      Wenn mich Charlie als psychisch Kranken bezeichnet, als Bildungsfernen, dann ist das für Dich vielleicht fair. Bar jeder Aggressionen.

      Wenn ich Charlie dagegen an seinen Kommentaren messe, dann aber ist das aggressiv?

      Habe ich ihn jemals als psychisch krank bezeichnet?

      Führe ich ihn in meiner Blogroll gegen seinen Willen und unter unwürdiger Bezeichnung?

      Unterstelle ich ihm eine kompatible Haltung zum Herrn Karl?

      Charlie kann mich jederzeit aufgrund meiner Aussagen messen und kritisieren.
      Im Zweifelsfall kann ich auch eigene Fehler einräumen.

      Charlie hat das aber bislangt nicht getan. Argumente kommen nicht. Auch das Einräumen eigener Fehler nicht.

      Beiden würde ich offen gegenüberstehen.

      Aber Dein Käptain ist anscheinend feige, oder/und hat keine Argumente um sein Vorgehen/seine Aussagen zu begründen.

      Charlie ist fair und ich bin aggressiv.

      Bitte, wenn Du meinst...

      Geschenkt.

      Löschen
  3. Mensch Duderich. Lass Dir doch mal gründlich den Feinstaub aus der Fontanelle blasen. Charöie hat nirgendwo behauptet, die PARTEI sei rechts. Bist vermutlich völlig blind in Deinem Hass gegen das Narrenschiff.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Charöie hat nirgendwo behauptet, die PARTEI sei rechts."
      Das Zitat hast Du aber schon gelesen, oder?

      Löschen
  4. Bist du eigentlich wirklich so dumm oder tust du nur so?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich möchte Dich um ein bisschen mehr Tolleranz gegenüber jenen bitten, die nicht, wie Du, so verschwenderisch mit Intelligenz ausgestattet wurden.

      Deine Eloquenz ist bestechend und macht mir Angst.

      Bitte 'Anonym' greif mich nicht weiter an!
      Du hast gewonnen.

      Unterwürfig verneige ich mein Haupt vor Dir.
      Ich hoffe, meine Demut verschont mich vor weiteren schmerzvollen Attacken.

      Löschen
  5. Hallo Duderich!

    Wie oft willst Du das eigentlich noch wiederholen, dass man Dich bei einer "Leseschwäche" erwischt und Dich dann berechtigterweise auf Deinem eigenen Blog auch noch abwatscht.

    Mir wäre das persönlich mehr als peinlich, eine Antwort des Charlie an den Herrn Karl bzw. André als seine eigene Meinung zu interpretieren.

    Nun war und bin ich persönlich noch nie ein Parteigänger gewesen. Ich verabscheue diese Zusammenrottungen von Meinungen, diese Versammlungen von Gleichgesinnten, die sich da seit Jahrzehnten vergeblich für eine bessere, menschlichere Welt einsetzen und sich nach jeder Wahl darüber wundern, dass die Mehrheit der Wähler dem absolut nicht folgen will.

    Dass sie diese Ungerechtigkeit in dieser ihrer und anderen Welten sogar für durchaus nützlich halten, für das Vorankommen ihrer Nation und dies eben auch als Voraussetzung für die Bedingungen ihrer eigenen Existenz.

    Die Menschen sind eben nicht so dumm, wie sich das so manche Parteigenossen oft so vorstellen. Die wissen doch alle, dass ihre Existenz vom Erfolg des eigenen Kapitalismus abhängt. Das weiss auch der Hartz IV-Empfänger, der Rentner, der Leiharbeiter und der allgemeine Lohnarbeiter.

    Und deshalb wählen sie morgen auch wieder das, was sie gerne wählen, ihre angebliche Sicherheit. Und die AfD ist dann die Versicherung oben drauf, was die Volksgemeinschaft im Falle eines unvorhersehbaren Versicherungsfalles erwartet.

    Also "Die Partei" kann man durchaus wählen, wenn man dazu bereit ist. Ich persönlich verspreche mir alledings was davon?

    Hier eine Reminizens an Charlie und den untergegangenen realen Sozialismus: "Den Kapitalismus in seinem Lauf, halten weder Ochs noch Esel auf."

    Ein perfekte Phrase, die das ganze Dilemma unser Zeit beschreibt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Troptard!

      "Mir wäre das persönlich mehr als peinlich, eine Antwort des Charlie an den Herrn Karl bzw. André als seine eigene Meinung zu interpretieren."

      Wessen Meinung folgt denn seine Anwort, wenn nicht seiner eigenen?
      Du antwortest mir.
      Darf ich dabei davon ausgehen, dass Du Deine eigene Meinung vertrittst???!

      Soll seine Aussage, die PARTEI sei so unglaublich rechts, anders verstanden werden?
      Wie, sein Versuch, die Kommentare des Herrn Karl auf meine Seite umzulenken, weil sie dort sehr gut aufgehoben sind?
      Wie soll ich es verstehen, dass er mir per Ferndiagnose eine psychische Erkrankung unterstellt?
      Wie mag es auf psychisch Erkrankte wirken, wenn eine solche Erkrankung zur Anfeindung dient?

      Wie hat man einen Blog-Betreiber einzuschätzen, der gegen meinen ausdrücklichen Willen, mich auf seiner Blog-Roll führt, und dann noch als 'Aufzeichnungen eines 'Bildungsfernen'?

      Ich zitiere hier 1:1. Woraus Du meine 'Leseschwäche' ableitest, kann ich nicht nachvollziehen.
      Mir persönlich ist es nicht peinlich, jemanden an seinen eigenen Kommentaren zu messen.

      Mir werden hier Aggressionen vorgeworfen, aber von der Aggression von Charlie gegen mich, redet hier keiner. Auch Du nicht!

      Das erwarte ich von Narrenschiffmatrosen wie dem Murmeltier, aber von Dir hätte ich dann schon mehr Ausgewogenheit erwartet.

      Ich setze mich gerne mit Deiner Kritik auseinander, aber Du solltest vielleicht mal hinterfragen, ob Charlie nicht auch kritikwürdig ist.
      Nicht nur in seinem Verhältnis zu mir, sondern vielmehr in seinen Angriffen gegen bsp. La Putente oder Konstantin Wecker.

      Charlie steht es frei, hier (oder in seinem Blog) zu verkünden, dass er Die PARTEI nicht(!) für unglaublich rechts hält.

      Bis dahin messe ich ihn an seiner Aussage.
      Und bis dahin stelle ich ihm die noch unbeantwortete Frage, warum die Kommentare des Herr Karl bei mir sehr gut aufgehoben sein sollen.

      Dies alles zu ignorieren und mir(!) eine Leseschwäche anzulasten, lässt mich dann schon etwas ratlos zurück...

      Zumal ich Dich eigentlich als intelligenten, unparteiischen und fairen Kommentatoren schätze.

      Grüße
      Duderich

      Löschen
  6. Emotionen und Aggressionen!

    Ich so:
    Yeah!

    Wählt die Partei!
    Die ist zwar 'unglaublich rechts' (Narrenschiff/Charlie) aber trotzdem sehr gut!


    Ist hier zwar sehr emotional und aggressiv (meine Schuld) aber Argumente wären trotzdem schön. Die fehlen leider bislang völlig.

    Bislang fühle ich mich noch nicht widerlegt.
    Eigentlich möchte ich widerlegt werden, aber die Argumente fehlen, Charlie!

    @Charlie: Ähnlich eines Schachspielers warte ich auf Deinen nächsten Zug (Argumente/Belege) anstatt zu hören, warum Du (aus welchen Gründen auch immer) nicht ziehen wirst.

    Ich könnte Frieden mit Dir schließen, wenn Du mal einräumen könntest, dass Du unfair warst.

    Dies müsste aber nachvollziehbar für mich sein.

    Es ist ein Friedensangebot.

    Aber es wären von Deiner Seite Hürden zu überwinden:

    - Du löschst meinen Link in Deiner Blogroll
    - Du nimmst Stellung dazu, ob Die PARTEI rechts oder nicht rechts ist.
    - Du nimmst Deine Aussage zurück, dass die Kommentare des Herrn Karl bei mir gut aufgehoben wären.

    Es muss hier nicht so laufen wie die USA gegen Nordkorea.

    Dies ist ein Friedensangebot.

    Take it,or leave it.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Duderich,
    mal ganz woanders her. Was bringt es eine Ressource zu verschleudern um dem Kindergarten zu zeigen "Ätsch, ihr seid alle doof?"
    In fast jedem der Blogs, die ich regelmäßig lese, sehe ich: Ich wähle ´Die Partei´? Was hab ich bei euch verpasst? Wie siehts aus mit rationalem Denken?
    Irgendwie entfernt man sich dadurch von der Realität und gibt dem Ganzen noch einen humoristischen-intellektuellen Anstrich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was emphiehlt denn rationales Denken zu wählen:
      CDU?
      SPD?
      Grüne?
      FDP?
      Linke?

      Wir bekommen vermittelt, dass wir in einem ach so demoktratischen System leben.
      Und deswegen sollen wir stolz und zufrieden sein, alle 4 Jahre ein Kreuzchen machen zu dürfen.

      Was ist denn genau die Realität? Dass die Mehrheit die Zukunft gestaltet?

      Wenn man denn rational denkt, welche Partei kämpft denn für die eigenen Interessen, statt für die Wirtschaftsvertreter und die Lobbyisten?


      Die Realität selbst hat einen humoristischen Anstrich. Und genau dem hält Die PARTEI einen Spiegel vor.
      Der intellektuelle Anspruch geht gänzlich an mir vorbei.
      Bei allen Parteien, außer vielleicht bei Der LINKE fühle ich mich gänzlich verarscht.

      Deshalb wähle ich die Partei.
      Weil Die PARTEI die tägliche Verarsche spiegelt.
      Man muss eben nicht die AfD wählen, wenn man die politsche Partizipation hinterfragt!

      Es gibt auch andere Adressen um seiner Protestwählerstimme Ausdruck zu verleihen.

      Deshalb wähle ich Die PARTEI.
      Denn die ist sehr gut.

      Löschen
  8. Noch einmal zum Feinstaub. Ein an den folgenden Inhalten seines Kommentars identifizierbarer Herr Karl/andre schreibt: "DIE PARTEI steht aber ziemlich weit rechts."

    Darauf folgt die Erwiederung von Charlie, der diese Aussage zweifelsfrei als "dämliches Geschwätz" bezeichnet, womit eindeutig klar wird, dass im vorangegangenen Absatz "soweit rechts" etc. seine Ironie ausgespielt wird.

    Aber ich vermute, Du willst weder den Kontext, noch die Syntax, geschweige denn, seine klare Kante gegen den Vorwurf an DIE PARTEI, sie sei rechts, verstehen, weil Du den Krawall libest. Davon lenkt auch nicht Dein bedingungsgeschwängertes "Friedensangebot" ab, für das ich mir mit Anführungzeichen mal rein sprachlich die Gummihandschuhe anziehe.

    Ich würde mich NIEMALS für etwas entschuldigen, das ich nicht gesagt habe.

    Und noch etwas zu Deiner Kritik bezüglich der Angriffe auf La Puente und K. Wecker. Das ist jetzt wieder so pauschal, dass es meinen Intellekt beleidigt, darauf zu antworten. Du hast doch die Möglichkeit dort mitzudiskutieren und die beiden Blogger zu verteidigen, wenn Du die Kritik nicht nachvollziehen kannst. Hättest doch z. B. die Forderung von La Puente, ein Berufsverbot für Linke einzuführen, oder sein Arguent, straffällige Flüchtlinge mit dem Verweis auf die hohen Gefängniskosten abzuwehren und in unsichre Heimatländer abzuschieben, doch unterstützen können. Aber bisher konnte man dort von Dir nichts lesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bereits VOR diesem Post werde ich von dem über alle Zweifel erhabenen Charlie als bildungsfern und psychisch krank beschimpft.
      Außerdem wird mir von ihm ohne nachvollziehbaren Grund unterstellt, dass Herr Karls rechte Kommentare bei mir gut aufgehoben seien.

      Ist auch das alles feine Ironie?

      Sicher, ich bin krawallig und Charlie ist das arme Opfer.

      mimimi

      Löschen
  9. Wer diesen Blog für einen hält, bei dem Herr Karls/Andres rechte Kommentare gut aufgehoben sind, dem kann man durchaus auch zutrauen, Die PARTEI für rechts zu halten. Charlie traue ich alles zu.
    Falls seine Aussage bzgl. Der PARTEI ironisch gemeint ist, dann kann er das ja richtig stellen. Jedenfalls kann ich im weiteren Verlauf seines Kommentars mit seinen Anfeindungen gegen mich, keine Ironie herauslesen. Beim besten Willen nicht.
    Wo seine Ironie anfängt, und wo sie aufhört, bleibt seinen Lesern überlassen.

    AntwortenLöschen
  10. @Murmeltier:
    Wir haben wirklich nicht viel gemeinsam. Und wir haben unsere Hörner ineinander verkeilt.

    Was ich aber anerkenne, ist, dass Du noch mit mir redest. Du stellst Dich noch hin und argumentierst gegen mich an.

    Wir werden nie Freunde werden, und ich weiß, dass Du mich scheiße findest. Das ist durchaus in Ordnung, und ich habe gar keine Ambitionen, daran etwas zu ändern. Ich kann damit ganz gut leben, scheiße gefunden zu werden.

    Und deshalb habe ich vor Dir mehr Respekt als vor Charlie.
    Es ist nicht der Grund dieses Kommentars einen Keil zwischen Dir und Charlie zu treiben.
    Und schon gar nicht will ich mich bei Dir einschleimen.
    Wir haben große Diskrepanzen und das kann auch sehr gerne so bleiben.

    Wir sind Gegner in der Sache, und die Fronten verteidigen wir heißblütig.

    Ich will hier gar nicht die Schärfe aus unserer Auseinandersetzung nehmen (ich brauche sie nicht, kann aber gut damit leben).

    Auch wenn ich große Probleme mit Deiner Nibelungentreue zu Charlie habe, welche Dich offensichtlich davon abhält, sich auch damit auseinanderzusetzen, dass Charlie auch nicht immer wirklich fair ist.
    Ich bin selbstverständlich auch nicht frei von Tadel. Wenn ich Charlie angreife, dann nicht aus Lust am Krawall, sondern weil ich mich wehre, gegen Leute, die mir ans Bein pissen.

    Das schreibe ich nicht, um für Verständnis zu werben.
    Wir beide verstehen uns nicht, und das wird vermutlich auch so bleiben. Geschenkt.

    Aber immerhin streiten wir noch miteinander.

    Das ist kein Grund die Sektkorken knallen zu lassen, aber immerhin etwas.

    AntwortenLöschen
  11. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  12. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  13. Antworten
    1. Schade.

      Hat gerade begonnen Spaß zu machen.

      Aber ernsthaft:
      Gönne Dir alles, was Du Dir gönnst.

      Das alles liest sich sarkastischer als es gemeint ist.

      Also,
      nix für ungut.
      Auch wenn Du das nicht annehmen kannst.

      Löschen
  14. Du loeschst deine eigenen schaebigen Kommentar und sagst Spielverderber! ? ... ;-)

    "Sorry Charlie,

    Ich wollt ihm halt hier helfen, da es bei ihm noch weniger Sinn macht ... "

    Daran haette ich mich halten sollen. :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch wenn Du es mir nicht glaubst:
      Ich habe meinen Kommentar aus Fairnessgründen gelöscht.
      Wollte nicht, dass meine Argumente ohne Deine dastehen.

      Ich komme halt aus der Arschloch-Schublade nicht mehr raus. Egal was ich tue.

      Aber das ist okay.

      Löschen
    2. Ich habe meine Kommentare geloescht, um nicht Teil deiner Arschloch-Schublade zu sein. Alleine fuer diesen hirnrissigen Versuch trete ich mir gerade auf den Arsch ...

      Löschen
    3. Dann viel Spaß noch beim treten.

      Arbeite weiter an Deiner Selbstgerechtigkeit. Anscheinend hat sie Risse...

      Löschen
  15. Mit derlei Kommentarmanipulation kann ich natuerlich nichts mehr anfangen. ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du löschst Deine Kommentare, aber lastest mir an, dass ich die Antworten darauf lösche???
      Und das nennst Du dann Kommentarmanipulation?

      Komm schon!

      Mach Dich mal locker!

      Langsam wird's dann schon ein wenig albern.

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.